Unterstützung beim Fundraising und bei Projekentwicklung im PAP – Performing Arts Programm Berlin


Beratungen und Coachings im Expertennetzwerk des PAP — Performing Arts Programm Berlin zu Fundraising, Födermitteln, Konzeption, Anträgen, Projektentwicklung und zum -management für die Tanz- und Theaterszene (Darstellende Künste) möglich. Die Beratungen sind für alle TeinehmerInnen kostenfrei, da sie über die EU (ESF/EFRE) finanziert sind. Weitere Infos gerne per Mail oder Telefon.

Einfach eine Email an mich direkt oder an das PAP schreiben unter beratung(at)pap-berlin.de oder info(at)tomtimmerhoff.de


PAP-Performing-Arts-Programm-Berlin
LAFT-Berliner-Senat-EFRE-ESF1

© Tom Timmerhoff 2017.TT Tom Timmerhoff Fundraiser Fördermittel Projektmanagement Kulturmanagement

Zirkus macht stark!


Aktuelles Projekt bis Februar 2017:
Administrativer Koordinator für das vom BMBF geförderte, deutschlandweite Projekt mit Kindern und Jugendlichen "Zirkus macht stark!" beim Bundesverband Zirkus Macht Stark/Zirkus für alle e.V. in Berlin.

Es können Förderanträge gestellt werden!
Infos und Beratung unter:
Telefon: 030 54 49 015 24
Email: info@zirkus-macht-stark.de
www.zirkus-macht-stark.de

www-zirkus-macht-stark-de2

© www.zirkus-macht-stark.de (Logo)
© Tom Timmerhoff 2016.TT Tom Timmerhoff Fundraiser Fördermittel Projektmanagement Kulturmanagement

Wieder Fundraising Coachings im PAP – Performing Arts Programm Berlin


Coaching im Expertennetzwerk des PAP — Performing Arts Programm Berlin


Ab Februar/März 2016 sind wieder Coachings zu Fundraising, Födermittel, Anträgen, Projektentwicklung und -management für Akteure aus der Tanz- und Theaterszene (allgem. Darstellende Künste) möglich. Die Coachings sind über die EU (ESF/EFRE) finanziert und kostenfrei. Weitere Infos gerne per Mail oder Telefon.

Bitte bucht per Mail an das PAP oder an mich unter beratung(at)pap-berlin.de oder info(at)tomtimmerhoff.de


PAP-Performing-Arts-Programm-Berlin


© Tom Timmerhoff 2016.TT Tom Timmerhoff Fundraiser Fördermittel Projektmanagement Kulturmanagement

Organisationsberatung für Berlinerpool


berlinerpool team is an organic collective. Always seeking interesting personalities with engaged and curious approach to the concept of mobile artists archive. Depending on the project subject and technical requirements berlinerpool invites various actors from Berlin and world to take part in development of the new ideas.

Berliner-Pool
.TT Tom Timmerhoff Fundraiser Fördermittel Projektmanagement Kulturmanagement

Aktuelle Tätigkeit seit Mai 2015: Event- und Veranstaltungsmanagement bei der Heinrich Böll Stiftung


There's some work to do: Interimsprojektmanagement für
Events und Veranstaltungen der Heinrich Böll Stiftung in Berlin.

Heinrich Böll Stiftung

© www.boell.de (logo)
© 2015 TT Tom Timmerhoff Fundraiser Fördermittel Projektmanagement Kulturmanagement

jazzahead!


Redwind Music
Redwind Music Promotion ist auf der Jazz-Konferenz jazzahead! für Fachteilnehmer der Musikwirtschaft, 23.-26. April 2015 in Bremen.



jazzahead 2015
Bild Screenshot www.jazzahead.de

.TT Tom Timmerhoff Fundraiser Fördermittel Projektmanagement Kulturmanagement

Fundraising Coachings im PAP – Performing Arts Programm Berlin


Aktuell: Coaching im Expertennetzwerk des PAP — Performing Arts Programm Berlin


Es gibt tausende Förderprogramme von EU, Bund, Ländern, Stiftungen und Alternativmöglichkeiten zur Finanzierung von Projekten. Kaum möglich, alle zu kennen, und wer die Übersicht nicht hat, verliert sich schnell in der Suche und damit auch die Lust. Oft bedeutet das das Aus für das Projekt. Wie aber kann man eine individuelle Fundraisingstrategie entwickeln? Worauf kommt es an und wie kann man die eigene Förderfähigkeit beurteilen und erhöhen? Fragen über Fragen. Zumindest ein paar davon werden beantwortet. Einzelcoachings können über das PAP gebucht werden.

Anmeldung erforderlich unter beratung(at)pap-berlin.de


PAP-Performing-Arts-Programm-Berlin


© Tom Timmerhoff 2015.TT Tom Timmerhoff Fundraiser Fördermittel Projektmanagement Kulturmanagement

Head of Fundraising and Sponsoring


Mein aktuelles Projekt:

März bis Dezember 2014 'Head of Fundraising and Sponsoring' des 14. internationalen literaturfestivals berlin.

ilb internationales literaturfestival berlin


© Tom Timmerhoff.TT — Tom Timmerhoff EU Foerdermittel und Projektmangement
<br />

Crowdfunding für Kreativberufe in Cottbus

Weiterbildungen für Kreative in der Kulturwirtschaft in Cottbus:

Im Rahmen des EU-Projektes Urban Creative Poles (UCP) führe ich eine Veranstaltung zum Crowdfunding für Kreative in der Kulturwirtschaft in Cottbus, Brandenburg durch.

Nach der erfolgreichen Coachingreihe für die Kultur- und Kreativwirtschaft in Cottbus unterstützt das EU-Projekt “Urban Creative Poles” ein weiteres Weiterbildungs-Format, das sich an die “Kreativen”– von den Architekten über die bildenden Künstler, Musiker, Schauspieler, Produkt- und Grafikdesigner, Softwareentwickler bis hin zu den Werbefachleuten – wendet.

Die Veranstaltungsreihe, die in lockerer Atmosphäre in der Cottbuser “Galerie Fango” stattfinden wird, beschäftigt sich mit den Themen Social Media, Crowdfunding, Künstlersozialkasse, Onlineverkaufsstrategien sowie Vertriebsorganisation und Kampagnenentwicklung. Lokale und deutschlandweit tätige Referenten konnten dafür gewonnen werden und stehen auch im Anschluss für weitere Gespräche zur Verfügung.



"Projekte umsetzen mit Crowdfunding"
Wann: 22.10.2013, 18:00 – ca. 19:30 Uhr
Ort: Galerie Fango, Amalienstraße 10, 03044 Cottbus
Referent: Tom Timmerhoff, Fördermittelexperte, Mitglied GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e.V.


Weitere Veranstaltungstermine und -themen in dieser Reihe finden Sie hier und auf der Website:

"Social Media / Web 2.0! – Nutzung für Künstler und Kreative"
am 15.10.2013, 18:00 – ca. 19:30 Uhr

"Künstlersozialkasse – die Sozialversicherung für Kreative"
am 29.10.2013, 18:00 – ca. 19:30 Uhr

"Produkte und Services erfolgreich online verkaufen"
am 04.11.2013, 18:00 – ca. 19:30 Uhr

"Vertriebsorganisation, Vermarktung, Kampagnenentwicklung - Kompaktseminar für Kreativberufe"
am 19.11.2013, 18:00 – ca. 19:30 Uhr

Hinweis: Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos.

Anmeldung: Sie können sich per Email direkt bei Frau Naumann von der EGC mbH naumann [at] egc-cottbus.de anmelden.


Was ist URBAN CREATIVE POLES?

Das INTERREG IV-B Projekt URBAN CREATIVE POLES beschäftigt sich mit der Förderung und Stärkung der Kreativwirtschaft in Mittelstädten des Ostseeraums. Im Vordergrund stehen dabei vor allem klein- und mittelständige Unternehmen sowie selbständige Gewerbetreibende aus den unterschiedlichen Teilbereichen der Kultur- und Kreativwirtschaft. Diese Branche ist in Brandenburg (vgl. „Kultur- und Kreativwirtschaft in Brandenburg – Standortbestimmungen und Ausblick 2008/2009“) eine Wachstumsbranche mit großen Beschäftigungspotentialen. In Cottbus bearbeiten der Lehrstuhl Stadtmanagement der BTU Cottbus-Senftenberg sowie die EGC Entwicklungsgesellschaft Cottbus GmbH gemeinsam am Projekt.

Quelle: EGC mbH

Urban-Creative-Poles-UCP

© Tom Timmerhoff.TT — Tom Timmerhoff EU Foerdermittel und Projektmangement
<br />

Urban Creative Poles (UCP): Förderprogramme nutzen und Fundraising effektiv gestalten

Im Rahmen des EU-Projektes Urban Creative Poles (UCP) führe ich Beratungen und Coachings im Rahmen eines zweitätigen Workshops zu Förderprogrammen von EU, Bund und Stiftungen und zum Fundraising für Kreative in der Kulturwirtschaft in Cottbus, Brandenburg durch.

18. und 19. April 2013, jeweils 10:00 bis 17:00 Uhr.

Veranstaltungsort:
BTU, LG 2A, Raum 025.1
Konrad-Wachsmann-Allee, 203046 Cottbus

Anmeldungen bitte ausschließlich über Kreatives Brandenburg Portal für Kulturschaffende und die Kreativwirtschaft oder per E-Mail bei Frau Naumann von der EGC mbH, naumann[ät]egc-cottbus.de. Mehr Infos auf dieser Website >>> hier.

Urban-Creative-Poles-UCP

© Tom Timmerhoff.TT — Tom Timmerhoff EU Foerdermittel und Projektmangement
<br />

Die Kultur- und Kreativwirtschaft in der gesamtwirtschaftlichen Wertschöpfungskette

Die Kultur- und Kreativwirtschaft in der gesamtwirtschaftlichen Wertschoepfungskette Wirkungsketten, Innovationskraft, Potentiale Endbericht zur Studie im Auftrag des BMWi, Dezember 2012

Die Kultur- und Kreativwirtschaft in der gesamtwirtschaftlichen Wertschöpfungskette

Wirkungsketten, Innovationskraft, Potentiale - Endbericht zur Studie im Auftrag des BMWi 2012

>>>Langfassung
>>>Kurzfassung

Quelle: BMWi

© Tom Timmerhoff.TT — Tom Timmerhoff EU Foerdermittel und Projektmangement
<br />

4. Jahreskonferenz Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft 2012

"Innovationen die begeistern"
am 14.12.2012, Axica, Pariser Platz, Berlin
09.30 bis 16.00 Uhr


Programm hier .

© Tom Timmerhoff.TT — Tom Timmerhoff EU Foerdermittel und Projektmangement
<br />

the URBAN MEDIA NETWORK /UMN

URBAN MEDIA NETWORK  UMN
<br />
URBAN MEDIA NETZWERK  UMN
Aktuelles Projekt: Netzwerkmanagement des URBAN MEDIA NETWORK /UMN — innovative Urban-Media-Technologien, Raum-/Stadtentwicklung
Ein aktuelles Projekt mit newthinking, initiiert von PUBLIC ART LAB.

Netzwerkpartner:
Public Art Lab e.V., WHITEvoid, Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut, ICT Innovative Communication Technologies AG, Quality and Usability Lab der TU Berlin / Deutsche Telekom Laboratories, Memetics GmbH, NEC Display Solutions Europe GmbH, Asperado GmbH, dan pearlman Markenarchitektur GmbH, SRH University Berlin GmbH

URBAN MEDIA NETWORK - Trailer

und hier weitere Trailer der Partner des URBAN MEDIA NETWORK

tags: urban media network, stadtentwicklung, digitalisation, medienfassaden, media facades, innovation, technology, urban screens
© Tom Timmerhoff.TT — Tom Timmerhoff EU Foerdermittel und Projektmangement
<br />

Cultural Management Conference

the Cultural Management Conference, Berlin, 28. und 29. November 2012

Cultural-Management-Conference

Programm >>>
http://www.goethe.de/ges/pro/bro/brochure-conference-cultural-management.pdf

© Tom Timmerhoff 2012.TT — Tom Timmerhoff EU Foerdermittel und Projektmangement
<br />

NfPO-Projektmanagement-Konferenz: Alternative Finanzierungsformen — ist die Crowd die Lösung?

Konferenz „Projektmanagement in gemeinnützigen Organisationen - Impulse aus Extrem- und Krisensituationen“

Die Anforderungen an gemeinnützige Organisationen (NfPO — Not for Profit Organisation; NGO — Non Government Organisation) steigen stetig. „Gutes“ zu tun allein reicht nicht mehr aus, sondern es wird auch verlangt, dieses möglichst „gut“ zu tun. Ein professionelles Projektmanagement spielt dabei eine immer wichtigere Rolle. Bei der Planung, Durchführung und Evaluation von Projekten im Not-for-Profit-Sektor sind einige Besonderheiten zu beachten.

Die eintägige Konferenz „Projektmanagement in gemeinnützigen Organisationen - Impulse aus Extrem- und Krisensituationen“ findet am 23.11.2012 an der Alanus Hochschule statt und fokussiert die Durchführung von Projekten unter erschwerten Bedingungen. Die Fähigkeiten, die zur erfolgreichen Durchführung eines Projektes benötigt werden, kristallisieren sich unter den erhöhten Anforderungen besonders heraus.

Workshop: Alternative Finanzierungsformen — ist die Crowd die Lösung?

Sich zwischen den tausenden Förderprogrammen und Finanzierungsformen öffentlicher und privater Träger von EU, Bund, Ländern und Stiftungen zu verlieren, fällt nicht schwer. Crowdfunding und Crowdinvestment ermöglichen für Viele einfache Zugänge zu Startkapital und gelten als die neue Finanzierungsform, Plattformen schießen wie Pilze aus dem Boden. Wie nachhaltig sind diese Strukturen und wie können diese für die Arbeit von NGO's/NfPO's genutzt werden? Der Workshop soll als Diskussionsforum dienen und die Möglichkeiten zur Einbindung einer Finanzierungsstrategie gemeinschaftlich erarbeiten.

Workshopleitung:

-> Tom Timmerhoff, Fördermittel-Experte im Hauptstadtbüro der GPM (Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement GPM-IPMA)

zum weiteren Programm und den anderen Workshops >>> hier klicken oder hier www.alanus.edu

tags:
Crowdfunding, Crowdinvestment, Fördermittel, Finanzhilfen, EU-Foerdermittel, Kulturwirtschaft, Kreativwirtschaft, Stiftungen, KuK, Berlin, Kulturförderung, Wirtschaftsförderung, GPM-IPMA, GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e.V., NfPO, NPO, NGO, Alanus Hochschule Alfter Bonn, Projektentwicklung, Rolf Kaestner, Thor Möller


© Tom Timmerhoff.TT — Tom Timmerhoff EU Foerdermittel und Projektmangement
<br />

SUMMIT OF NEWTHINKING - a conference on open strategies / OPEN CALL

summit of newthinking open reality open city urban media network urban media netzwerk


open city Chairs: Tom Timmerhoff zusammen mit Verena Schwarz für das URBAN MEDIA NETWORK.

Open Reality

Neben open reality wird auch der Begriff „augmented reality“ - die Erweiterung der Realität durch technische Hilfsmittel verwendet. Im Track open reality beschäftigen wir uns hauptsächlich mit zwei Arten der digitalen Realitätserweiterung bzw. der Auswirkung des Digitalen und der Medien auf die Realität diskutiert. Hierbei geht es zum einen um das Thema open city und zum anderen dem 3D Druck und ihre jeweiligen Möglichkeiten. Hierbei stellen sich Fragen, wie offen diese neuen Kunstformen sein werden und wie transparent sie gestaltet werden können, damit sich daraus wirtschaftlich erfolgreiche Businessmodelle entwickeln können.

Open City

Das Thema open city behandelt die technologische und mediale Erweiterung des Realitätsraumes Stadt. In entstehenden Augmented Realities überlagern digitale Informationsspuren und Bilder unsere physische Umgebung, Städte verwandeln sich in begehbare Datenbanken; Ambient Informatics und 3D Screens eröffnen neue Wahrnehmungsebenen, bieten pervasive Räume. Urbane Medien machen die Realitäten unseres Alltags und ihrer Gesellschaft zugänglich. Eine zentrale Fragestellung ist, inwieweit Urban Media Realitäten abbildet und/oder Einfluss auf diese nehmen.

Open Cities – ihre Communities und ihre Inhalte

Sichtbarkeit ist ein zentrales Thema in der Diskussion um Urban Media. Urban Screens sind als öffentliche Flächen unausweichlich in unserem Blickfeld. Durch die Bereitstellung gesellschaftsrelevanter Informationen bieten sie eine Chance für eine „Smart City“. Akzeptanz und Nutzung sind von den Medieninhalten abhängig, die eine wechselseitige Beziehung des Passanten über das Medium zur unmittelbaren Umgebung aufbauen. Welche Schnittstellen bedarf es, um bereitgestellte Informationen über den individuellen Eigengebrauch hinaus, bereichert und korrigiert in die Community zurückzugeben? Welche Rolle übernimmt der Bürger in der Mitgestaltung unserer zugänglichen, urbanen Interfaces? Wie kann Open Data integriert und ansprechend visualisiert werden? Was bedeutet Urban Computing für das Design unserer Städte?

Verantwortung vs. Kontrolle

Begeben wir und mit dem Trend zur Smart City in ein Foucaultsches Panoptikum, in Umgebungen, in der unsere Bewegungen auf Schritt und Tritt überwachbar sind? Sensoren, Social Media und geolokalisierte Services sind in der Lage Strömungen und unseren Aufenthaltsort zu erfassen. Wer kontrolliert unsere Leben in der Stadt und in welcher Form ist dies in mediatisierten Städten richtig und wünschenswert? Wollen wir überhaupt in intelligenten Städten leben?

Energieeffziente Lösungen für Urban Media

Für frei zugängliche und verlässliche urbane Informationsquellen müssen autarke Lösungen speziell für Krisensituationen gefunden werden, auch angesichts schrumpfender Ressourcen und zur Vernetzung unerschlossener suburbaner und ruraler Gebiete. Welche gelungenen Beispiele gibt es für diese Räume, welche für energieeffziente Technologien? Welchen Beitrag können Open Source Technologie und Software leisten?

mehr Infos zum Call "Open Reality" >>>
http://open-strategies.de/tracks/open-reality

URBAN MEDIA NETWORK auf facebook >>>
http://www.facebook.com/UrbanMediaNetwork

www.urbanmedianetwork.de

© Tom Timmerhoff 2012.TT — Tom Timmerhoff EU Foerdermittel und Projektmangement
<br />

Unternehmensberatung —Projektentwicklung —Fundraising —Fördermittel —Kulturmanagement

Branchen und Sparten:. Kultur, Musik, Theater, Tanz, Performing Arts, Bildende Kunst, Literatur, Kultur- und Kreativwirtschaft, Politik, Bildung, Soziales, Forschung, Wissenschaft, Wirtschaft, weitere ...

Impressum / Kontakt

Datenschutzrichtlinie

WEBSITE UNDER CONSTRUCTION


kostenloser Counter